28.11.2022
Ein Stern zwischen zwei Türmen

Seit dem 1. Advent leuchtet der Herrnhuter Weihnachtsstern zwischen der Türmen der Stadtkirche St. Marien. 

Nachdem der Herrnhuter Stern am Freitag vor dem 1. Advent mit viel Geschick zwischen den Türmen der Stadtkirche montiert worden war, warteten viele darauf, dass er dann auch endlich erstrahlt. 
Bevor der Countdown aber startete, waren Kinder und Erwachsene zu einer kurzen Andacht in die Kirche eingeladen. Pfarrrer Fabian Mederacke erzählte eine spannende Geschichte von Engeln, die darüber nachdenken, wie man die Geburt von Jesus auf der Erde bekanntmachen kann. Jeder hatte etwas beizutragen, der Engel der Vernunft und die Musikerengel aller Couleur, die nachdenklichen und die vorwitzigen. Schließlich war die Idee mit dem Weihnachtsstern geboren und so wurde es dann auch – der "Stern über Bethlehem" wurde auf den Weg gebracht. Davon sangen die Kinder und Erwachsenen dann auch gemeinsam mit Fabian Mederacke.
Danach aber ging es endlich raus auf den adventlichen Marktplatz. Von der Bühne herunter leitete eine kleine Gruppe den Countdown – und fast ohne Verzögerung leuchtete dann der Stern zwischen den Türmen auf. Zum Schluss sangen alle auch draußen noch einmal "Stern über Bethlehem". 


Mehr Fotos

WB20221127 Turmstern  103  © 2022 Matthias Keilholz WB20221127 Turmstern  106  © 2022 Matthias Keilholz WB20221127 Turmstern  112  © 2022 Matthias Keilholz WB20221127 Turmstern  108  © 2022 Matthias Keilholz WB20221127 Turmstern  118  © 2022 Matthias Keilholz WB20221127 Turmstern  122  © 2022 Matthias Keilholz WB20221127 Turmstern  124  © 2022 Matthias Keilholz WB20221127 Turmstern  126  © 2022 Matthias Keilholz WB20221127 Turmstern  134  © 2022 Matthias Keilholz